Ergebnisse 2003

D L V -   T A L E N T C R O S S   2 0 0 3 


Felix Butterwegge mit Niedersachsen-Team sensationell auf Platz 2 in Deutschland - Team Niedersachsen in der Gesamtwertung Vierter!

Im Hinblick auf das bevorstehende Weihnachtsfest konnte sich Felix Butterwegge vom OTB Osnabrück beim Deutschen Talentcross in Ostercappeln kein schöneres Weihnachtsgeschenk machen. Der 15-jährige Schützling von Trainer Timmy Dettmer schaffte als "Senkrechtstarter" der laufenden Crossaison auf Anhieb den Sprung in das Team Niedersachsen und belegte zusammen mit Geronimo von Wartburg (LG Kreis Verden) und Sören Ludolph (LG Nordheide) den sensationellen zweiten Platz in der Gesamtwertung. Trotz Regen, Kälte und Matsch lief das OTB-Talent auf der 3600m langen Strecke einen imponierenden Durchschnitt von 3:13 Minuten pro Kilometer und konnte sich gegen viele höher eingeschätzten Konkurrenten durchsetzen. Zufrieden über die Leistung des 15-jährigen zeigte sich auch der niedersächsische Landestrainer Jörg Voigt, der Felix im nächsten Jahr in den NLV-Kader aufnehmen will. Den Sprung in das NLV- Team schafften auch Petra Glüsenkamp (OTB) bei den Schülerinnen W 15 als zweite Läuferin in 9:10 Minuten und Sonja Birkemeyer (LGO) bei den Schülerinnen W 14 als dritte Läuferin in 9:14 Minuten. Beide Läuferinnen landeten mit ihren Mannschaften auf dem 10. Rang. In Top-Form präsentierte sich zudem der 14-jährige Moritz Stolp vom OTB, der nach längerer Verletzungspause klar aufsteigende Tendenz aufweist und mit einem 28. Platz unter 58 Startern ein gutes Ergebnis erzielte. LG-Starter Patrick Jochmann aus Bad Laer lief als 38. der Gesamtwertung in der M 13 ebenfalls in das NLV- Team, welches am Ende den 6. Rang belegte. In der Endauswertung aller Mannschaften belegte das Team Niedersachsen den vierten Rang hinter LV Nordrhein, FLV Westfalen und LV Mecklenburg-Vorpommern. Großer Dank und Anerkennung gebühren dem Orga-Team aus Ostercappeln mit Andreas Wollherr und Claus Pikutzki für die tolle Ausrichtung der Veranstaltung, die trotz widrigster Witterungsbedingungen einen guten Anklang bei Betreuern und Athleten fand.

Osnabrücker Nachrichten vom 17. 12. 2003

Osnabrücker Sonntagsblatt vom 5. 1. 2004

...weitere Bilder vom Talentcross


C R O S S L A U F   M E L L E   2 0 0 3 


G L Ä N Z E N D E S   E R G E B N I S   F Ü R   O T B - C R O S S L Ä U F E R 

Petra Glüsenkamp qualifiziert sich für DLV-Talentcross

Der 17. Ostercappelner Crosslauf gehörte ohne Zweifel zu den Höhepunkten der diesjährigen Crosslaufsaison. Dabei standen vor allem die Schülerinnen und Schüler im Zentrum des Geschehens, da die Nachwuchs-Wettbewerbe als Qualifikationsläufe des Niedersächsischen Leichtathletikverbandes für den DLV-Talentcross in drei Wochen an gleicher Stelle gewertet wurden. Dementsprechend traten in Ostercappeln die stärksten niedersächsischen Schülerinnen und Schüler an, um sich für den Talentcross zu qualifizieren. Auf einer bestens präparierten Strecke, die den Anforderungen an einen echten Crosslauf vollauf gerecht wurde, schafften aus Osnabrücker Sicht mit der 14-jährigen Sonja Birkemeyer (LGO) und der 15-jährigen Petra Glüsenkamp (OTB) gleich zwei Athletinnen den Sprung in das NLV-Team. Während sich die aus Melle stammende LG-Athletin bereits zum zweiten Mal für die Niedersachsenauswahl qualifizierte, war bei Petra Glüsenkamp die Freude besonders groß, da sie zum ersten Mal in den niedersächsischen Cross-Kader berufen wurde. "Die Berufung in den NLV- Landeskader ist die Belohnung für den tollen Trainingsfleiß von Petra", freute sich auch OTB- Abteilungsleiter Wolfgang Schnieder über den Erfolg der 15-jährigen Schülerin. Kaum minder erfolgreich waren die Schüler. Der 14-jährige Moritz Stolp feierte nach langer Verletzungspause ein glänzendes Comeback und lief als Fünfter gleich wieder in die Spitze der besten niedersächsischen Nachwuchsläufer. Zudem konnte sich Trainer Timmy Dettmer über eine weitere starke Leistung eines OTB-Athleten freuen, denn auch der 15-jährige Felix Butterwegge ließ mit einem überraschenden fünften Rang die Experten aufhorchen. Dieser Erfolg ist besonders bemerkenswert, da Felix erst seit wenigen Wochen am Leichtathletiktraining des OTB teilnimmt und sich gegen äußerst starke Konkurrenz zu bewähren hatte. "Mit den gezeigten Leistungen können wir vollauf zufrieden sein, zumal alle Nachwuchsläufer noch erhebliches Potential haben", zog Trainer Dettmer in Ostercappeln ein äußerst positives Fazit. In den Jugendklassen setzten sich mit Maik Wollherr (LGO) und Arno Dieckmann (OTB) zwei weitere Osnabrücker Athleten durch. Auch Arno Dieckmann trainiert bei Trainer Timmy Dettmer. Einen hervorragenden dritten Rang über die Langstrecke erzielte Andrej Sonnenberg (OTB) hinter Ingo Assmann und Sebastian Scheiter. Der Triathlet bewies mit diesem Ergebnis einmal mehr seine hervorragenden läuferischen Qualitäten. Insgesamt verzeichnete der OTB in Ostercappeln mit 6 Erfolgen durch Arno Dieckmann, Friedel Glüsenkamp, Ulrich Hellmann, Sabine Hellmann, Inge Mitra und Dieter Brockfeld eines seiner besten Vereins-Ergebnisse der jüngeren Vergangenheit.

...weitere Bilder vom Crosslauf


G O L D M E D A I L L E N   F Ü R   B I A N C A   U N D   A R N O   B E I M   T U S   O F E N 


Zum Ausklang der Saison 2003 gab es noch einmal Klasseleistungen im Oldenburgischen Ofen beim traditionellen Straßen- Herbstlauf. In der Hauptklasse über 10 km konnten gleich zwei Osnabrücker Teilnehmer eine Goldmedaille erkämpfen. Bei einer Rekordmeldezahl von 1498 Läufern (!), starteten allein über 900 Läufer in den Hauptläufen über 5 und 10 km.

Hier erreichte Bianca Sollmann von der LG Platz 1 in der Klasse W 35 mit einer Zeit von 40:53 min., was gleichzeitig Platz 4 in der Gesamtwertung aller Klassen bei den Frauen bedeutete. Neben dieser Leistung steht Bianca auf nahezu sämtlichen Strecken von 800m bis zum 10 km Straßenlauf auf Spitzenpositionen in Niedersachsen und ist somit eine der erfolgreichsten und vielseitigsten Läuferinnen ihrer Alterklasse.

Für eine weitere Topleistung sorgte der im ersten Jahr der B-Jugend startende Arno Dieckmann vom OTB. Er gewann in neuer OTB Vereinsrekordzeit von 36:04 min. die gesamte A und B-Jugendklasse im 10 km Lauf und pulverisierte die alte Bestmarke von Christoph Möhle, die im Jahre 1998 mit 36:42 min. aufgestellt wurde.
Bereits vor einer Woche wurde Arno Dieckmann in Nordhorn Bezirksmeister über die 5000m und erzielte dabei ebenfalls eine neue persönliche Bestmarke von 16:53,8 min.

Das schrieb die Neue Osnabrücher Zeitung vom 15. Oktober 2003


D O P P E L S I E G   U N D   V E R E I N S R E K O R D E   I N   M E N D E N 


„Die Reise ins sauerländische Menden war ein voller Erfolg.“ Anders Spielmeyer und Alwin Flohr, beide bereits Landes- und norddeutsche Meister in diesem Jahr, konnten ihre Ausnahmestellung im Bereich der Schüler und B-Jungend nochmals deutlich unterstreichen. Alwin Flohr, schnellster A-Schüler in Niedersachsen über 100m (11,51sec.) konnte den im Jahre 1998 von Nicolai Peselmann aufgestellten 200m OTB Vereinsrekord auf hervorragende 23,65sec. verbessern. Dies bedeutete in Menden Platz zwei in der B-Jugendklasse hinter Anders Spielmeyer, der souverän die 200m Konkurrenz in 22,96sec. gewann.

Im 100m Sprint konnte sich Anders wiederum durchsetzen und seinen eigenen Vereinsrekord der B-Jugend auf ausgezeichnete 11,45sec. verbessern; und wie bereits eine Stunde zuvor erreichte auch hier Alwin Flohr in 11,62sec. Platz zwei.

Auf der 1500m Distanz steigerte der 15-jährige Arno Dieckmann bei ebenfalls starker Konkurrenz seine persönliche Bestzeit auf 4:19,68 min. und konnte damit einen ausgezeichneten zweiten Rang belegen.

Insgesamt haben die drei Gymnasiasten bei den "Platte-Heide-Spielen" im Mendener Huckenohl-Stadion die Osnabrücker Leichtathletik eindrucksvoll vertreten und nehmen nun allesamt Spitzenpositionen in der niedersächsischen Landesbestenliste ein.

Bericht in der ON am Sonntag


S I E G E R   B E I M   N O R D D E U T S C H E N   V E R G L E I C H S K A M P F 

Alwin Flohr 


Norddeutscher Vergleichskampf in Bremen Alwin Flohr (rechts) 100 m in 11,64 sec. vor dem amtierenden norddeutschen Meister Tom Laack aus Rostock (diesjährige Bestzeit 10,91)


A L W I N   F L O H R   S I E G T   B E I   L Ä N D E R V E R G L E I C H S K A M P F 

Auf Einladung des Niedersächsischen Leichtathletikverbandes durfte der OTBer Alwin Flohr beim Ländervergleichskampf zwischen Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, Bremen, Berlin und Niedersachsen gleich zweimal die Landesfarben Niedersachsens vertreten. Dabei sorgte der A-Schüler über 100m für einen echten Paukenschlag und konnte durch einen perfekten Lauf bei starkem Gegenwind die besten norddeutschen 100m-Sprinter hinter sich lassen. Mit seiner Siegeszeit von 11,64 Sekunden blieb sogar der amtierende norddeutsche Meister Tom Laack aus Mecklenburg-Vorpommern (diesjährige Bestzeit 10,91 Sekunden) gegen den talentierten OTBer ohne Chance. Als Startläufer der niedersächsischen Auswahl über 4 x 100m zeigte Alwin erneut ein überzeugendes Rennen und belegte zusammen mit seinen Staffelkameraden H. Stevens, A. Preuß und S. Knoblauch den vierten Rang. In der Gesamtwertung konnte die niedersächsische Auswahlmannschaft mit 100 Punkten vor den Mannschaften aus Mecklenburg-Vorpommern (93 Punkte), Schleswig-Holstein (78 Punkte), Berlin (78 Punkte) und Bremen (41 Punkte) die Goldmedaille in Empfang nehmen. "Wir können stolz sein auf Alwins großartige Leistung und seine tolle Präsentation als Osnabrücker Athlet", freute sich Heimtrainer Timmy Dettmer, der Alwin in diesem Jahr bereits zu Erfolgen bei den Landes- und Norddeutschen Meisterschaften geführt hat.

Bericht in der ON am Sonntag


...weitere Bilder aus Bremen


B E Z I R K S M E I S T E R   I M   V I E R K A M P F 


Bericht der Neuen Osnabrücker Zeitung vom 11.09.03


L E I C H T A T H L E T E N   E I L E N   V O N   E R F O L G   Z U   E R F O L G 

Im emsländischen Dörpen setzten insbesondere die OTB- Athleten bei den Vierkampf- Bezirksmeisterschaften die Ausrufezeichen. Zunächst setzte sich das von Timmy Dettmer betreute OTB- Team mit Alwin Flohr, Moritz Stolp, Hendrik Niemann, Jasper Stach und Thorben Stein mit 8389 Punkten mit 210 Punkten Vorsprung vor Stephan Foitzik, Christian Kilic, Tim auf der Landwehr, Tobias Gieseking und Benedikt Klus von der LGO durch.
In den Einzelkonkurrenzen überraschte Moritz Stolp (OTB) mit einer Silbermedaille bei den Schüler A sowie sein Vereinskamerad Alwin Flohr, der sich dank seiner Sprintleistung über 100 m in 11,65 Sek. die Bronzemedaille sichern konnte.


4   X   G O L D   B E I   N O R D D E U T S C H E N   M E I S T E R S C H A F T E N 




...weitere Fotos aus Jüterbog


N O R D D E U T S C H E R   M E I S T E R   2 0 0 3 


H I S T O R I S C H E R   T R I U M P H 

LG- und OTB- Staffel siegen gemeinsam über 4x 100 m
Osnabrücks Leichtathleten haben einmal mehr für Furore gesorgt: Mit fünf Medallien und weiteren zwölf Endkampfplatzierungen kehrten sie von den norddeutschen Meisterschaften aus Wilhelmshaven zurück.
Für einen "historischenTriumph" sorgten die 16- / 17- jährigen B- Jugendlichen über 4x 100 m : Nach einem sehenswerten Zweikampf der zwischen der LG Osnabrück und OTB gab es im Ziel ein Novum: zeitgleich, beide Teams in 44,29 Sekunden, gemeinsam Sieger des ersten Zeitlaufs. Fünf Minuten später dann der Jubel: Der zweite Zeitlauf war deutlich langsamer- der Titel ging im Doppelpack nach Osnabrück. Darauf waren Wettkampfprogramm und Veranstalter nicht vorbereitet: Die Ergebnisliste kennt zwar zwei erste Plätze, aber nur ein Team wird als norddeutscher Meister ausgewiesen, die Meisterwimpel für ein Team müssen nachgereicht werden.


Bericht NOZ 15. August 2003

Die beiden Teams hatten sich während der gesamten Saison spannende Zweikämpfe geliefert: Bei Landesmeisterschaften in Oldendorf siegte der OTB im "Herzschlagfinale" mit zwei Hundertstelsekunden, und jetzt die nochmalige Steigerung. Bei den deutschen Meisterschaften standen beide Teams im B- Finale und landeten auf Platz 10 und 13, wobei die LG Osnabrück die aktuelle niedersächsische Landesbestzeit von 43,77 Sekunden erzielte.
Bei allen Läufen gab es die gleiche Besetzung der Teams: die LG mit Dominic Ojinnaka, Tobias Rasper, Philipp Wachhorst und Leonard Baumgarte, der OTB mit Nils Hölschermann, Alwin Flohr, Simon Hiebenga und Anders Spielmeyer.


Bericht in der ON am Sonntag vom 17. August 2003  
Bericht im Osnabrücker Sonntagsblatt vom 17. August 2003  
...weitere Fotos aus Wilhelmshaven.  


D E U T S C H E   M E I S T E R S C H A F T E N   F U L D A 


A L W I N   F O H R   L A N D E S M E I S T E R   I M   1 0 0 M   S P R I N T 


O T B   -   " J U N G E   W I L D E "   S O R G E N   F Ü R   F U R O R E ! 

Schützlinge von Timmy Dettmer auf Medaillenjagd

Die "Jungen Wilden" des OTB setzen in diesem Jahr selbst die Leichtathletikexperten in Erstaunen: Die von Trainer Timmy Dettmer betreuten Leichtathletiktalente sorgen mit einer wahren Medaillenflut auf Bezirks- und Landesebene für mächtig Furore und glänzten selbst bei den Deutschen B-Jugendmeisterschaften in Fulda mit einem neuen Vereinsrekord über 4 x 100m. In einem wahren Herzschlagfinale sicherten sich Nils Hölschermann, Alwin Flohr, Simon Hiebenga und Anders Spielmeyer zunächst die Goldmedaille bei den niedersächsischen Landesmeisterschaften in Oldendorf und gaben sensationell der fast durchweg ein Jahr älteren Konkurrenz von der LGO das Nachsehen. Den Triumph vervollständigte Sergej Sonnenberg - Schützling von Stützpunkttrainer Friedhelm Peselmann - mit einer weiteren Goldmedaille: Der A-Jugendliche gewann die Konkurrenz im Stabhochsprung mit 30cm Vorsprung vor der Konkurrenz mit einer Höhe von 4,20 Metern. Bei den Landesmehrkampfmeisterschaften in Papenburg sicherten sich Matthias Ostner, Robin Stolp, Nils Hölschermann, Arno Dieckmann und Anders Spielmeyer zwei überraschende Bronzemedaillen im Fünf- und Zehnkampf und unterstrichen damit einmal mehr ihre Vielseitigkeit, die Mittelstreckentalent Arno Dieckmann mit dem Gewinn der Silbermedaille über 2000m Hindernis bei den Landesmeisterschaften in Hameln bereits eindrucksvoll unter Beweis gestellt hatte. Mit der Steigerung seiner 800m-Bestzeit um rund 2 Sekunden bewies Arno zudem, dass mit ihm in Zukunft auch auf den Mittelstrecken zu rechnen ist. Für einen wahren Clou sorgte ein weiterer Athlet aus der Gruppe von Timmy Dettmer: Der 15-jährige Alwin Flohr setzte sich bei den Schülerlandesmeisterschaften in Schneverdingen gegen 31 Konkurrenten durch und siegte unangefochten in 11,51 Sekunden über 100m. Zur Belohnung wurde Alwin in den Sprintkader des niedersächsischen Leichtathletikverbandes aufgenommen. Der Höhepunkt gelang den Schützlingen von Trainer Timmy Dettmer dann bei den Deutschen Meisterschaften in Fulda: In 44,22 Sekunden über 4 x 100m verbesserten sie ihre eigene Saisonbestmarke nochmals deutlich um fast 1/2 Sekunde und erreichten völlig überraschend den Zwischenlauf - eine Zeit, die in Anbetracht der Tatsache, dass die Nachwuchssprinter im nächsten Jahr noch fast komplett der B-Jugend angehören in der kommenden Saison sogar noch getoppt werden könnte. "Die Jungs haben viel Spaß beim Training, trainieren konzentriert und sind voll motiviert", freut sich Timmy Dettmer über die jüngsten Erfolge, wobei er bewusst auf einen langsamen und kontinuierlichen Aufbau achtet, um die Talente nicht frühzeitig zu "verheizen". Auch die Eltern sind mit Begeisterung dabei: "Eine tolle Truppe, die super in Schuß ist", freute sich ein Vater über die jüngsten Erfolge der OTBer.


O T B      S T A F F E L   M I T   N E U E M   V E R E I N S R E K O R D 


Kleine Sensation durch die 4 x 100m Jugendstaffel des OTB bei den Landesmeisterschaften in Oldendorf. Das Quartett mit Nils Hölschermann, Alwin Flohr, Simon Hiebenga und Anders Spielmeyer pulversierte nicht nur einen alten Vereinsrekord, sondern qualifizierte sich in 44,74 Sekunden auch für die Deutschen Jugendmeisterschaften. Unter den besten 16 Staffeln in Niedersachsen und Bremen bedeutete dieser Rekord auch gleichzeitig die Landesmeisterschaft.
Zuvor hatte Schlussläufer Spielmeyer in 23,22 Sek. seinen eigenen Vereinsrekord über 200m bereits um über 3/10 Sek. gesteigert.


A R N O   D I E C K M A N N   D E U T S C H E   S P I T Z E N K L A S S E 


Der im ersten Jahr der B- Jungend startende Arno Dieckmann vom OTB Osnabrück zeigte bei den Bezirksmeisterschaften der Hindernisläufer im Meller Grönegaupark eine Galavorstellung. In seinem ersten 2000m Hindernislauf der B-Jungendklasse zeigte der 15jährige Gymnasiast seine perfekten Anlagen im Grundlagenaufbau, der ihn schon in der Schülerklasse im letzten Jahr zu einem Ausnahmeläufer im Bezirk Osnabrück avancieren ließ.

Im Schlussspurt, der von Arno Dieckmann am letzten Wassergraben angezogen wurde, ließ er seinen beiden Kontrahenten, die bereits zwei Jahre älter sind und der A-Jungenklasse angehören, keine Chance. Mit der Endzeit von 6:38,5 min steht Arno Dieckmann nach dieser Klasseleistung in der Spitzengruppe der bundesdeutschen B- Jugendlichen Hindernisläufer.

Trainer Timmy Dettmer resümiert: “Wenn Arno sich weiterhin voll auf die Leichtathletik konzentriert, kann er auch auf Bundesebene bei Meisterschaften noch große Erfolge erzielen.“


4   X   2 0 0   M   S T A F F E L   L A N D E S V I Z E M E I S T E R 

OTB - Staffel Vizemeister in Hannover

Für eine sensationelle Silbermedaille sorgte die 4 x 200m Staffel der männlichen Jugend B bei den Landeshallenmeisterschaften in Hannover. Das von Trainer Timmy Dettmer betreute Quartett glänzte in der Besetzung Nils Hölschermann, Alwin Flohr, Simon Hiebenga und Anders Spielmeyer mit einer neuen Bestzeit von 1:38,46 Minuten und untermauerte damit seine ausgezeichnete Verfassung in diesem Jahr. Sieger wurde die lokale Konkurrenz von der LGO. "Dies ist ein toller Einstand in das neue Jahr", freute sich Trainer Dettmer über den unerwarteten Erfolg, zumal seine Schützlinge fast durchweg noch dem jüngeren Jahrgang angehören. Dettmer betreut die OTB-Talente erst seit knapp einem Jahr und hat bereits erstaunliche Erfolge aufzuweisen


A L W I N   F L O H R   1 .   P L A T Z   S C H Ü L E R -   C U P   B I E L E F E L D 


Der 14-jährige A-Schüler Alwin Flohr siegte bei einem Hallensportfest in Bielefeld in 7,48 Sek. über 60m. Der von Trainer Timmy Dettmer betreute Athlet dürfte sich mit dieser Leistung gute Chancen ausrechnen, im nächsten Jahr in den Landeskader des Niedersächsischen Landesverbandes aufgenommen zu werden. In dem Kader befindet sich bereits der ebenfalls von Dettmer trainierte Anders Spielmeyer.


4   X   4 0 0   M   S T A F F E L   J U G E N D -   A 


3   X   1 0 0 0   M   S T A F F E L   S C H Ü L E R -   A 


O T B -   J U G E N D   B E I   B E Z I R K S M E I S T E R S C H A F T E N   E R F O L G R E I C H 


Osnabrück, 03.05.2003



Äußerst erfolgreich starteten die Jugendlichen und Schüler des OTB in die Freiluftsaison 2003. Bei den Langstaffelbezirksmeisterschaften auf der Illoshöhe setzte sich die 4 x 400m der A-Jugend mit Nils Hölschermann, Sergej Sonnenberg, Simon Hiebenga und Anders Spielmeyer in 3:37,62 Minuten sogar gegen die Männermannschaften vom TuS Gildehaus und Tura Melle durch. Dabei bestach insbesondere Schlussläufer Spielmeyer mit einer Schlußrunde von deutlich unter 52 Sekunden. Mit diesem Erfolg zeigt sich das von Trainer Timmy Dettmer betreute Quartett gut gerüstet für die anstehenden Landesmeisterschaften. Knapper ging es bei den A-Schülern durch, wo sich die 3 x 1000m Staffel des OTB mit Alwin Flohr, Hendrik Niemann und Moritz Stolp in 9:13,47 Minuten knapp gegen die Staffel des VFL Lingen durchsetzte. Mitreißend dabei das Finale zwischen der Osnabrücker und Lingener Staffel, wobei OTB- Schlußläufer Moritz Stolp den Sieg erst auf den letzten Metern sicherstellen konnte. Auch diese von Timmy Dettmer betreute Staffel wird voraussichtlich bei den Landesmeisterschaften an den Start gehen. Bei den vom OTB ausgerichteten Staffelmeisterschaften nahmen insgesamt 154 Teilnehmer teil.



Bei den eine Woche später ebenfalls auf der Illoshöhe stattfindenden Mehrkampfmeisterschaften setzten sich die OTB-Schüler sogar in gleich zwei Altersklassen durch. In der Klasse M 14 gewann überlegen Moritz Stolp im Achtkampf, wobei er mit 3546 Punkten eine neue persönliche Bestleistung erzielte. Einen überraschenden Erfolg in der Klasse M 15 verbuchte zudem Alwin Flohr (OTB), der sich mit 3598 Punkten knapp gegen Tim Jürgens vom SV Friedrichsfehn durchsetzte. Bei den B-Jugendlichen landete die OTB- Mannschaft mit Nils Hölschermann, Matthias Ostner, Simon Hiebenga, Arno Dieckmann und Robin Stolp im Fünfkampf auf dem dritten Platz und erzielten mit 11212 Punkten einen neuen Vereinsrekord. Im Zehnkampf der männlichen Jugend B sicherte sich Robin Stolp eine weitere Silbermedaille mit 3933 Punkten, wobei er insbesondere mit 2,70 Metern im Stabhochsprung glänzte. Eine herausragende Leistung erzielte Sergej Sonnenberg vom OTB im Stabhochsprung: Mit 4,20 Metern stellte der Schützling von Bezirkskader-Trainer Friedhelm Peselmann den Stadtrekord von Nicolai Peselmann und Kurt Deppen ein. Mit dem Erfolg von Carina Molitor vom TSV Wallenhorst bei der weiblichen Jugend B im Siebenkampf mit 3757 Punkten, von Philipp Wachhorst von der LGO im Fünfkampf der männlichen Jugend B mit 2949 Punkten und den Mannschaftserfolgen von OTB (Meike Bruning, Vanessa Jurak, Lisa Siebelmann, Sina Hindersmann und Anna Lasar) bei der weiblichen Jugend A, vom TSV Wallenhorst (Carina Moitor, Miriam Molitor und Madlen Adler) bei der weiblichen Jugend B und der LGO (Philipp Wachhorst, Tobias Rasper, Dominic Ojinnaka, Arne Brenneisen und Konstantin Burlager) bei der männlichen Jugend B kamen die Osnabrücker Teilnehmer auf insgesamt 5 Goldmedaillen. Insgesamt nahmen 126 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den vom OTB vorbildlich ausgerichteten Bezirksmeisterschaften teil.


zurück



Weitere Fotos aus Wilhelmshaven

 

Impressum    Kontakt